Auch Vitamin C und Vitamin D heben die Stimmung! (©EastWest Imaging - Fotolia.com) - Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover

Auch und heben die ! (©EastWest Imaging – Fotolia.com)

Bei akut aufgenommenen stationären Kran­kenhauspatienten finden sich oft suboptimale Spiegel der Vitamine C und D. Forscher der McGill Universität in Kanada überprüften in einer randomisierten. doppelblinden, klini­schen Studie, welchen Einfluss die Einnahme der Vitamine C bzw. Vitamin D auf die Stimmung und die Stresstoleranz der Patienten hatten.
Sie fanden heraus, dass lediglich die kurzzeitige Einnahme (durchschnittlich ca. 8 Tage) von Vitamin C (500 mg 2-mal täglich) die beein­ trächtige Stimmung der Probanden um 71% verbesserte und den psychologischen Stress um 51 % verringerte.

Natürlich ist dies nicht nur auf Krankenhauspatienten anzuwenden.

Haben Sie extremen Stress? Leiden Sie unter Burn-out? 

Dann sollten Sie dasselbe tun, Vitamin C und Vitamin D einnehmen. Am besten in natürlicher Form, denn dann werden Sie am besten aufgenommen. Es ist bekannt, dass pflanzlich gebundene Nährstoffe teilweise 100fach besser aufgenommen werden als vergleichbare Dosen des reinen, künstlichen Nährstoffs.

Wenn Sie jetzt jedoch nicht jeden Tag Orangen entsaften wollen oder Acerolakirschen kauen wollen und auch kein Lebertran einnehmen wollen, ist die nächst beste Lösung: LaVita Vitalstoffgetränk.
Das Vitalstoffkonzentrat von beinhaltet 70 verschiedenen Obst- und Gemüsearten, vergorenes und Kräuter. Man nimmt am besten 2 ? 3 mal täglich etwa 10 ml in einem Glas Wasser zu sich. Auch hier werden Sie die Wirkungen spüren

Noch eine Anmerkungen: Der Körper absorbiert übrigens bei einer Vi­tamin C-Gabe (künstliches Vitamin C) von bis zu 300 mg über 90 %. Bei höheren Dosen sinkt die Resorptionsrate.

Was meinen Sie?
Haben Sie das schon ausprobiert, gerade jetzt im Winter?
Schreiben Sie mir!

Quellen:
Burgersteins Handbuch Nährstoffe, 9. Auflage, 2000, Haug-Verlag
Wang Y et al.: Effects o f Vitamin C and Vita­ min D administration on mood and distress in acutely hospitalized patients; Am J Clin Nutr. 2013 Sep;98(3):705-ll
Medizintelegramm, Dr. Kaske GmbH & Co. KG, www.drkaske.de via Köhler Pharma, http://www.koehler-pharma.de/

Verwandte Artikel