Sie möchten also und jeder rät Ihnen mehr zu treiben. Und möchten Sie wissen, ob das richtig ist?

Meiner Ansicht nach: Nein.

Eine Erläuterung dazu:

Das entscheidende Element, um zu verlieren und abzunehmen, ist das, was wir essen (oder eben nicht essen).

Wie sie vielleicht wissen, wende ich die sog.   Kur bei bei Abnehmwilligen an und das mit sehr großem Erfolg. Ein wesentliches Element ist für mich bei der Kur die Information darüber, was gut und was nicht gut für den Körper ist. Hierzu kommt die sanfte Kontrolle durch mich als Therapeuten und homöopathische und  pflanzliche Mittel runden alles ab.

Doch Sport ist kein fester Bestandteil der Sanguinum – ein sehr wünschenswerter Teil, aber nicht obligatorisch.

Doch um dieses Ernährungsumstellung zu verinnerlichen, bedarf es einer gewissen Zeit. Immerhin haben sich die meisten jahre- oder jahrzehntelang  an die falsche gewöhnt. Da geht eine Umstellung nicht von jetzt auf gleich.

Deswegen weise ich jeden Interessenten darauf hin. Mir ist es wichtig, dass es eine langfristige Umstellung und keine Crash Diät ist!

ABER … apropos Sport

Wir Menschen sind Bewegungsnaturelle, der eine mehr der andere etwas weniger. Von daher kann ich jedem nur raten sich zu bewegen im allgemeinsten Sinne.  Ideal wäre mindestens eine Stunde pro Tag. Ob Sie eine Stunde mit dem Hund rausgehen, einen Fitnesskurs besuchen, Krafttraining absolvieren, Fußball spielen, Yoga praktizieren  oder was auch immer.

Merken Sie sich bitte: Bewegung ist Leben!

Dies ist eine absolut simple, klare und tiefgreifende Formel. Wer sich nicht bewegt, stirbt (über kurz oder lang).

Was ich daneben spannend finde: dieser Grundsatz scheint für alles zu gelten – Körper, Geist und Seele. Wer sich nicht mehr für neues begeistern kann, stirbt auch auf eine gewisse Art….

Und im übrigen finden Forscher immer neue Zusammenhänge zwischen körperlicher Aktivität und geistiger Aktivität heraus . Da fällt einem die alte römische Redewendung ein: „in mens sana in corpore sano“.

Und hier zwei Studienberichte dazu:
Exercise May Protect Against Future Emotional Stress, Study Shows
Exercise the Body to Keep the Brain Healthy, Study Suggests

Und wenn Sie keine Lust haben auf stundenlange sportliche Aktivitäten – dann habe ich hier eine Hintertür.

Anmerkung:
Alle Erläuterungen beziehen sich auf einen gesunden Menschen. Es gibt durchaus organische oder psychische Ursachen für Übergewicht.

Verwandte Artikel