Schwarzkümmel (Nigella sativa) kann auch bei Bluthochdruck (Hypertonie) helfen! (© Leah-Anne-Thompson-Fotolia.com)

() kann auch bei () helfen! (© Leah-Anne-Thompson-Fotolia.com)

Eine brandneue Studie kommt zu dem Ergebnis, dass man mit Schwarzkümmel (Nigella sativa, engl. Black seed) den Blutdruck senken kann und zwar den oberen wie den unteren Wert (systolischer und diastolischer Blutdruck).

Es handet sich hierbei um eine Meta-Studie, d. h. Eine Studie, die andere Studien analysiert. In diesem Fall wurden 11 Studien herangezogen. Diese 11 Studien wurde als randomisierte kontrollierte Studien (RCT, randomized controlled trial) ausgelegt. Diese Methode gilt also „Goldstandard“ unter den Untersuchungsmethoden.
Mit diesen 11 Studien kam man auf 860 Probanden. Bei diesen kam es bei kurzzeitiger Anwendung von Schwarzkümmelpulver (Nigella sativa) zu einer deutlichen Abnahme des systolische und diastolischen Blutdrucks der Probanden.

Die Autoren empfehlen, die langfristige Einnahme von Schwarzkümmelpulver auf den Blutdruck zu untersuchen.

Schwarzkümmel: eine alte Heilpflanze

Schwarzkümmel kann vor Strahlenschäden schützen (©-M.-Schuppich-Fotolia.com) _ Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover - https://www.kallmeyer-naturheilpraxis.de

Schwarzkümmel wird schon seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin benutzt (©-M.-Schuppich-Fotolia.com)

Schwarzkümmel wird schon seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin benutzt. Der Name Nigella ist aus dem lateinischen niger = schwarz, bzw. nigellus = schwärzlich auf Grund der Farbe der Samen entstanden. Schwarzkümmel (Nigella sativa) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Er ist also nicht mit Kümmel und Kreuzkümmel verwandt. Die ursprüngliche Heimat des Echten Schwarzkümmel ist in Westasien der Irak und die Türkei. Er gedeiht auch in Südeuropa, Indien und Nordafrika.

Das einjährige Kraut wird 30–60 cm hoch und hat gefiederte Blätter. An den Enden befinden sich weiße Blüten mit jeweils fünf Blättern. Schwazkümmel enthält 36–38% fette Öle, Proteine, Alkaloide, Saponine und 0,4 – 2,5% ätherisches Öl

Schwarkümmel (Nigella sativa) wirkt gegen diverse Krebsformen?

Schwarzkümmel(öl) wirkt gegen viele Krankheiten wie Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Asthma, Nierenerkrankungen etc. Es ist wirksam gegen Krebs
des Blutsystems,
der Lunge,
der Niere,
der Leber,
der Prostata,
der Brust,
des Gebärmutterhalses und
der Haut

Schwarzkümmeöl kann sehr breit gefächert angewendet werden

Die aktiven Komponenten des Schwarzkümmelöls wirken gegen viele Erkrankungen. So kann es eingesetzt werden bei folgende Punkten:

Schwarzkümmel schmeckt nicht wirklich lecker. Wenn Sie es dennoch mal mit dem Öl probieren wollen – ich habe mein Schwarzkümmelöl bei Amazon gekauft, ebenso wie die Schwarzkümmelölkapseln
(Bezugsquelle Schwarzkümmelöl, Bezugsquelle Schwarzkümmeölkapseln)

Haben Sie Fragen?
Welche Erfahrungen haben Sie gewonnen?
Welche Tipps haben Sie noch?

Quellen:
A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials investigating the effects of supplementation with Nigella sativa (black seed) on blood pressure.
Overview of the phytomedicine approaches against Helicobacter pylori
This study gives strength to the potential relevance of Nigella sativa in clinical management of rheumatoid arthritis.
Feeding of Nigella sativa during neonatal and juvenile growth improves learning and memory of rats.
Protective effects of Nigella sativa on gamma radiation-induced jejunal mucosal damage in rats.
Implication of thymoquinone as a remedy for polycystic ovary in rat.
Schwarzkümmel als Heilpflanze …
Reader Question: Are Black Seeds (Nigella Sativa), Their Oil, Ointments & More Good For Me? What do the Studies Say?Nigella sativa : A Potential Antiosteoporotic Agent
ANTICANCER ACTIVITIES OF NIGELLA SATIVA (BLACK CUMIN)
Forouzanfar, F., B. S. F. Bazzaz and H. Hosseinzadeh (2014). Black cumin (Nigella sativa) and its constituent (thymoquinone): a review on antimicrobial effects. Iran J Basic Med Sci 17(12): 929–938.
Shokri, H. (2016). “A review on the inhibitory potential of Nigella sativa against pathogenic and toxigenic fungi.” Avicenna J Phytomed 6(1): 21–33.

Verwandte Artikel