Gegen Depressionen können einige Pflanzen wie Safran oder der Vitalpilz Cordyceps helfen (©-lu-photo-Fotolia.com) - Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover

Gegen Depressionen können einige Pflanzen wie oder der Vitalpilz helfen (©-lu-photo-Fotolia.com)

ist eine zunehmende Erscheinung in unserer Gesellschaft. Leider wird als depressiv auch schon jemand abgestempelt, der aufgrund seiner Lebenssituation „nicht so gut drauf ist“ und dadurch auch einen Antriebsmangel hat. Und wenn es eine ist, so ist dies auch nur wieder (meist) ein Symptom und oft keine Ursache per se.

Es können Schilddrüsenprobleme sein (z. B. via einem Selenmangel), Schwermetallvergiftungen, Burnout-Folge, B12 oder Eisen-Mangel, chronische Infektionen, Leberprobleme im allerweitesten Sinne und vieles mehr.
Und was wird dann gemacht? – Es werden Psychopharmaka verschrieben! Und viele davon habe nicht unerhebliche Nebenwirkungen!

Safran als wirksames und natürliches Anti-Depressivum

Das Gewürz Safran bei Depressionen (©Kallmeyer Naturheilpraxis) - Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover

Das Gewürz Safran bei Depressionen (©Kallmeyer Naturheilpraxis)

Und dabei gibt es immer noch mal einfachere Mittel und Wege, z. B. Sport. Eine weitere Möglichkeit haben Wissenschaftler in einer Meta-Untersuchung gefunden: das Gewürz Safran (Crocus sativus L.).
Die Forscher untersuchten dazu 5 Studien auf deren Ergebnisse hin und fanden heraus, dass eine Safran-Ergänzung deutliche die depressiven Symptome reduzierte im Vergleich zur Placebo Gruppe (die Gruppe, die nichts bekam) und ähnlich der Gruppe war, die die klassischen Antidepressiva bekamen!

Ein Manko hat das ganze allerdings: Safran ist sehr teuer!

Eine günstigere Lösung…

Eine bessere und preiswertere Lösung bei Depressionen wäre vermutlich der Cordyceps Pilz in Verbindung mit mit ausreichend Nährstoffen, zum Beispiel mit dem Vitalstoffkonzentrat (siehe unten, Bezugsquelle LaVita).

Der Cordyceps: Pilz zur Leistungssteigerung

Der Cordyceps Pilz kann bei Depression, Burnout und Stress helfen (©-Norman-Chan-Fotolia.com) - Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover

Der Cordyceps Pilz kann bei Depression, Burnout und Stress helfen (©-Norman-Chan-Fotolia.com)

Der Cordyceps reguliert das sympathische und parasympathische Nervensystem. Das sympathische Nervensystem wird in Stresssituationen aktiv während der das parasympathische Nervensystem eine Entspannung erzeugen soll. Der Cordyceps wirkt ähnlich dem Johanniskraut als sog. MAO-Hemmer. Der Cordyceps wirkt sich positiv auf Herz und Lunge aus, wodurch sich der Körper schneller Belastungsphasen anpassen wie auch schneller sich erholen. Insegesamt ist es eine hervorragender Pilz bei Stressproblematiken, und Depression. (Bezugsquelle für Cordyceps)

Quelle:
Meta-analysis: Saffron (Crocus sativus L.) has value in treating major depressive disorder. via Greenmedinfo.com

Verwandte Artikel