Tipps bei männliche Impotenz (erektile Dysfunktion) (©-drubig-photo-Fotolia.com) - Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover

Tipps bei männliche (erektile Dysfunktion) (©-drubig-photo-Fotolia.com)

Die Zeugungsfähigkeit und die Fähigkeit zur Vermehrung ist das anthropologisch wichtigste Merkmal einer Species, so auch der Species Mensch. Überleben tut die Species, die sich am besten vermehren kann.
Vielleicht kommt es auch daher, dass der Sexualbereich für uns Menschen so wichtig ist – und zwar für beide Geschlechter! Frauen haben damit ein Thema bis sie eine für sie ausreichende Anzahl  Kinder zur Welt gebracht haben. Und für Männer ist die  Potenz bis ins hohe Alter ein Dauerthema.

Bis zu 50 % aller Männer über 40 : Potenzprobleme

Um so erschreckender ist es, dass je nach Studienlage bis zu 50% (!!) aller Männer über 40 Jahre mehr oder weniger starke Potenzprobleme haben!  (von der nachlassenden Spermienqualität mal ganz abgesehen…). Als ich diese Zahl das erste Mal las, hielt sie für zu hoch. Doch nach meinen bisherigen Erfahrungen als Heilpraktiker mit dem Thema Impotenz, halte sie gar nicht mehr für zu hoch.
Als naturheilkundlich arbeitender Praktiker versucht natürlich immer, der Ursache auf den Grund zu kommen. Und das ist oftmals Detektivarbeit…

Körperlich oder psychisch bedingt?

Grundsätzlich versuche ich zu unterscheiden, ob die Ursache eher psychisch bedingt ist oder körperlich. Die häufigsten psychischen Ursachen, die ich erlebe, ist der massive Anstieg der Stressbelastung oder Beziehungsprobleme.
Eher körperliche Ursachen sind Rauchen, Alkoholkonsum, Zuckerkrankheit und Bluthochdruck. Manchmal sind auch Operationen und Narben wie auch direkte Verletzungen am Schwellkörper die Ursache für die Impotenz.
Doch merken Sie sich: eines der ersten Anzeichen für eine fortschreitende Gefäßverkalkung (z. B. durch Rauchen) ist Impotenz!
Sie können sich vorstellen, dass die Behandlung der psychischen Ursachen anders verläuft als die Behandlung eher körperlicher Ursachen.

Möglichkeiten bei psychisch  bedingten Potenzproblemen

Kommen wir als erstes zu den psychisch bedingten Potenzstörungen. Hier geht es im wesentlichen Stress abzubauen. Damit ist gemeint, die Ursache des Stress‘ anzugehen und möglichst aufzulösen. Zum Einsatz kommen hierbei zum Beispiel:

  • Rollenspiele
  • Phantasiereisen
  • Focusing
  • Biographiearbeit
  • homöopathische Mittel
  • spagyrische Essenzen
  • NLP
  • EFT (Emotional Freedom Technique)
  • u.v.m.

Möglichkeiten bei körperlich bedingten Potenzproblemen

Bei eher körperlich bedingter Impotenz haben sich folgende 3 Therapieformen als die Wirksamsten herauskristallisiert:

Akupunktur und Chinesische Medizin

Die Grundidee der Chinesischen Medizin habe ich hier bereits erläutert. Akupunktur ist immer eine ganzheitliche Therapie. Oft lassen sich neben der Impotenz auch andere Symptome durch eine Akupunktur-Behandlungsreihe klären. Z. B. Rückenschmerzen, Verdauungsprobleme, Schlafstörungen uvm.

Chelat-Therapie

Es ist die wirksamste Therapie bei Arteriosklerose und zur Entgiftung. Die hat ein breites Anwendungsspektrum: An erster Stelle steht die Verkalkung. Bei Durchblutungsstörungen der Beine, des Herzens (Herzkranz-Gefäßverkalkung), Verkalkung im Kopf, in den Genitalien oder allgemeine Arteriosklerose (z.B. mit hohem Blutdruck) ist die Chelat-Therapie angezeigt. Aber auch bei allen anderen Krankheiten, welche auf ein „Überangebot“ von freien Radikalen zurückgeht, kann die Chelat-Therapie helfend eingreifen: Rheuma, entzündliche Gelenke, Auto-Aggressions-Krankheiten und viele andere Zustände.

Sauerstofftherapie – Oxyvenierung nach Dr. Regelsberger

Dies ist eine überaus potente wie einfache Therapieform. Es wird dabei in winzigsten Mengen purer in die Vene geleitet. Und dies bewirkt unter anderem folgendes:

  • Stabilisierung des Herz-Kreislaufsystems
  • Vitalisierung, z. B. verbesserte Erektion, Steigerung des Verlangens
  • verbesserte Schlaflänge und -tiefe
  • stimmungsaufhellend
  • Stressreduzierend
  • Abheilung offener Wunden bei Wundheilungsstörungen wie z. B. dem diabetischen Fuß
  • Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte

Kopf hoch!

Impotenz ist kein unabänderlicher Zustand. Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit diesem Thema umzugehen. Neben den o. g. Verfahren kann man auch mit , Eigenbluttherapie, Ohrakupunktur und anderen Verfahren diesem Problem zu Leibe rücken.

Nur Mut!!

 

 

Wie sind Ihre Erfahrungen?

Was hat Ihnen geholfen?

Schreiben Sie mir!

Ich freue mich auf Ihr Feedback.

Verwandte Artikel