Die ganze Pflanze ist (fast immer) wirksamer als einzelne Inhaltsstoffe pur. (@-PixelsAway-Depositphotos) - Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover

Die ganze Pflanze ist (fast immer) wirksamer als einzelne Inhaltsstoffe pur. (@-PixelsAway-Depositphotos)

Immer wieder komme ich mit meinen Patienten auf das Thema Nahrungsergänzungen. Meist höre dann so Sätze wie: „Ich bin dagegen; man muß das auch so decken können.“ oder „Ich brauche das nicht; ich esse doch viel und .“

So war es auch mit einer Patientin in Ihren Fünfzigern, die mit verschiedenen chronischen Beschwerden kam: Arthrose, Übergewicht, hohes Cholesterin, schnelle Erschöpfung, Blutdrucksenker, Cholesterinhemmer  usw. Als ich Ihr dann das vollkommen natürlich gewonnene Vitalstoffgetränk LaVita  empfahl, kamen erstmal ähnliche Antworten.

7 Gründe für eine Vitalstoffergänzung aus Obst, Gemüse und Kräutern

Ich versuchte Ihr nun folgende Dinge klar zu machen:

  1. Unsere Lebensmittel, sofern man sich überhaupt noch selbst bekocht, haben nicht mehr ansatzweise die Nährstofffülle und die Menge an pflanzlichen Schutzstoffen, die für uns so wertvoll sind. Und hier steht konventionelles Obst und Gemüse natürlich ganz weit hinter Bio-Obst/Gemüse!
  2. Die Belastung unseres Körper mit Pestiziden, Weichmachern, Schwermetallen u.a. Giften nimmt täglich zu. Man kann diese schädlichen Einflüsse nur durch eine extrem bewußte Lebensführung begrenzen: kein Konservenfutter, keine Mikrowellenfras, nix verarbeitetes.
  3. Eine gesunde Ernährung besteht aus ganz viel frischen Obst und Gemüse (und etwas LaVita ?) (©-Lsantilli-Fotolia.com) - Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover

    Eine gesunde Ernährung besteht aus ganz viel frischen Obst und Gemüse (und etwas ?) (©-Lsantilli-Fotolia.com)

    Und 90% der Deutschen schaffen nicht einmal die Minimalmenge von 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag!

  4. aus gepressten Säften werden teilweise um das 200fache besser aufgenommen als z. B. künstliches Vitamin C!
  5. Oft wirken verschiedene Pflanzensäfte oder -extrakte synergistisch, also verstärken sich gegenseitig. Man könnte sagen in so einem Fall gilt dann 1 + 1 = 10!
  6. Sehr oft sind Nährstoffmängel Ursache, Auslöser oder verstärkender Aspekt bei chronischen Krankheiten. Ausserdem heben diese Nährstoffe die negativen Auswirkungen unserer zunehmenden Umweltbelastungen durch Gifte, Schwermetalle, Plastik und so weiter auf.
  7. Durch die ausreichende Zufuhr von Vitalstoffen wie Antioxidantien, Vitamine, Mineralien etc. kann unser Körper besser und wir haben sehr viel mehr Energie. Man hat auch Hinweise darauf, dass Vitalstoffmängel eine Gewichtsreduktion behindern können…

Natürliche Nahrungsergänzung – soweit möglich

Viele Studien haben bereits gezeigt, dass künstlich produzierte Vitamine, Mineralien etc. anders wirken und mitunter nachteilig wirken im Gegensatz zu Extrakten aus natürlichen Quellen. Deswegen nutze ich auch nur im äussersten Notfall künstliche Nahrungsergänzungen, zum Beispiel Zink, Selen oder die B-Vitamine. Ansonsten versuche ich mir Nahrungsergänzungen natürlich zuzuführen wie als Beispiel in Form von Pilzextrakten, natürlichem Vitamin D3 (Tisso Vitamin D3) oder eben LaVita als eine Art all-in-one Lösung.

Das passiert, wenn Sie mit LaVita zu sich nehmen

Von dem Vitalstoffkonzentrat LaVita weiß man, dass es das Blut nachweislich mit Antioxidantien anreichert, weit mehr als sie mit einer Kapseln reinem Vitamin C erreichen könnten. Auch könnte man beobachten, dass so kritische Werte wie das Homocystein und das Cholesterin unter der Einnahme zurückgingen – ein weiterer Hinweis auf die Bedeutung von Nährstoffdefiziten.

Übrigens hier finden sie eine Zutatenliste von Lavita.

Dann kaufen Sie sich noch heute eine Packung LaVita, hier im LaVita Shop  und probieren Sie es aus!!

Das Happyend

Ach ja und meine Patientin:

tja, für Sie war die Einnahme des Mittels wie der Startschuss in einen neuen Lebensabschnitt. Sie fühlte sich von Woche zu Woche immer fitter, trieb wieder mehr Sport, Ihre Blutwerte verbesserten sich stetig und sie setzte irgendwann Ihre Medikamente ab.

Was nehmen Sie ein?
Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?
Schreiben Sie mir! 

P.S.
Im Einzelfall kann es natürlich immer sein, dass zusätzliche, auch künstliche Nährstoffe gegeben werden müssen, um eine optimale Wirkung zu erzielen…

Quellen: 
Gonzalez, M. J., J. R. Miranda-Massari, et al. (2005). „Effect of a dietary supplement combination on weight management, adipose tissue, cholesterol and triglycerides in obese children.“ P R Health Sci J 24(3): 211-213.
Gröber, U. (2007). Arzneimittel und Mikronährstoffe: Medikationsorientierte Supplementierung ; mit 524 Tabellen. Stuttgart, Wiss. Verl.-Gesellschaft.
Hüther, D. H. (2009). Leitfaden zur Therapieergänzung mit natürlichen Vitalstoffen, Institut Opti-Mahl.
 

Aktualisiert: 08.04.2017

Verwandte Artikel