Immer mehr Menschen bekommen von Ihrem Arzt die Diagose: „zu hoher Cholesterinwerte“, „zu hohe Blutfette“ oder ähnlich unangenehme Diagnosen gestellt. In der Folge bekommt man dann meist einen Cholesterinsenker, sog. Statine, verschrieben. Und auf die Frage, was man selber tun könne oder ob die Ernährung hier eine Rolle spielt, bekommen die Patienten im besten Fall nur ein Achselzucken als Antwort.

Dabei ist das komplette Gegenteil der Fall! Die falsche Ernährung führt zu diesen schlechten Blutwerten und die richtige Ernährung verbessert diese Werte auch wieder.  Das ist nicht nur meine Erfahrung, sondern auch die Erfahrung von zahllosen Kollegen, die sich mit Ernährungsfragen befassen.

Um den schlechten körperlichen Zustand umzukehren, nutze ich bei meinen Patientinnen und Patienten die Kur.

Diese Kur bewährte sich mittlerweile tausendfach. Und Ihre Vorteile sind:
– eine enger Kontakt zum Therapeuten
– einfach umzusetzen
– Unterstützung durch homöopathische Mitttel
– Unterstützung durch pflanzliche Mittel
– mögliche ergänzende, ganzheitliche Maßnahmen in Form von Sport / Personal Training, Gesprächstherapie, Akupunktur, Infusionen etc.

Schöne Nebensache: man verliert auch Gewicht!

Die schöne Nebensache dabei ist: es tritt auch ein erheblicher Gewichtsverlust ein. Der Gewichtsverlust kann je nach Geschlecht, Ausgangsposition und begleitenden Umständen von 0,3 bis zu 3 kg pro Woche liegen.

Die 'normale‘ Ernährung ist sehr lastig an Kohlenhydraten. Kohlenhydrate beinhalten den Brennstoff für unsere Zellen. Der Körper bricht am Ende des Verdauungsprozesses auf sog. Einfachzucker herunter. Diese gehen dann über ins Blut. Und der Zucker Glukose führt zu einem Anstieg des Insulinspiegels, welche den Zucker in die Zellen schleusen soll. Hat die Zelle genug, geht der Rest in die Fettdepots! Gleichzeitig verhindert das Insulin den Abbau vorhandener Fettdepots.

Und über diverse Stoffwechselprozesse führt diese dann auch zu einer Erhöhung der Cholesterinwerte, der Triglyzerid und HbA1c Werte. Allesamt Indikatoren für einen entstehenden Diabetes Mellitus und für beginnende Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie , Arteriosklerose und !

Man kann sich also vorstellen, was wir unserem Körper antun, wenn man einfach mal durch eine größere Innenstadt geht und sich die ‚Freßbuden‘ ansieht… oder auf einem Volksfest.

Die gute Nachricht: man kann diesen Prozess umkehren durch die Sanguinum Stoffwechselkur.
Und für viele noch interessanter: man erlebt einer enorme !

Probieren Sie es aus!

Verwandte Artikel