Finger weg vom raffinierten Zucker bei ADHS! (© Roman Popov - Fotolia.com) - Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover - https://www.kallmeyer-naturheilpraxis.de

Finger weg vom raffinierten bei ! (© Roman Popov – Fotolia.com)

Zucker, in seinem raffinierten Zustand, ist Gift für den Körper und eine überflüssige Erfindung des Industriezeitalters. Es wurde von einigen anderen Autoren schon festgestellt: Kulturen, die keinen raffinierten Zucker kannten und sich nur ursprünglich ernährten, kannten auch keine Karies und andere ‚Wohlstands‘-Krankheiten.

Insbesondere ADHS ist so ein Sammlung von Symptomen, meist bei Kindern, die sehr viel mit der zu tun hat.

In einer dänischen Studie wurden als ADHS diagnostizierte Kinder separat betreut und komplett ohne Industriezucker und mit ausreichend Bewegung betreut.

Ergebnis?

Die ADHS Symptome verschwanden!

ADHS kann auch eine Folge falscher Ernährung sein wie zum Beispiel zuviel (raffinierten) Zucker. (©-Shmel-Fotolia) - Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover - https://www.kallmeyer-naturheilpraxis.de

ADHS kann auch eine Folge falscher Ernährung sein wie zum Beispiel zuviel (raffinierten) Zucker. (©-Shmel-Fotolia)

Hier ist eine aktuelle Studie, bei der 107 Fünftklässer untersucht wurden. Ihre Ernährung wurde analysiert, insbesondere Eiweisseinnahme, Zufuhr, Zucker, Trinkgewohnheiten usw.
Für die Forscher war ein deutlicher Zusammenhang zwischen der Zufuhr von Einfach-Zucker und einer verringerten Zufuhr von Vitamin C und dem erhöhten Risiko von ADHS (Attention Defizit Hyperactivity Syndrom).

Natürlich ist es immer riskant, eine Krankheit oder ein Syndrom auf nur eine wenige variablen zurückzuführen. Dafür ist unser Organismus viel zu komplex. Persönlich halte ich ADHS für ein sog. multi-faktorielles (also verschiedene Ursachen spielen eine Rolle) Geschehen. Große Bedeutung sollte man der ausreichenden körperlichen Bewegung, der Ernährung und möglicher Intoxikationen (Vergiftungen) widmen.

Nachtrag 28.08.12:
Offenbar habe ich mich in der Studienzusammenfassung verlesen. Denn bei dieser kam die Forscher gerade zu keinem engen Zusammenhang zwischen Einfach-Zuckern und ADHS, allerdings bezüglich Vitamin C. Dank an den Twitternutzer @chaotendompteur für den Hinweis.

Meine Tipps:

  • Omega 3 Fettsäuren können sehr gut bei ADHS helfen
  • Die Vitalpilze Hericium und Reishi haben sich ebenfalls bewährt. Meine Pilzkapseln hole mir meist hier.
  • Und natürliche eine gesunde Ernährung. Was das bedeutet können sie hier hören / sehen:

Aktualisiert: 05.04.2017

Quelle:
Correlation between attention deficit hyperactivity disorder and sugar consumption, quality of diet, and dietary behavior in school children. Kim Y, Chang H. Major, Nutr Res Pract. 2011 Jun;5(3):236-45. Epub 2011 Jun 21.

Verwandte Artikel