Eine Portion Obst oder Gemüse entspricht einer handvoll, Ihre Hand voll damit. Natürlich müssen Sie nicht 5 bis 9 Mahlzeiten zu sich nehmen, aber von der Menge her…

Und haben Sie das in letzter Zeit geschafft? – Nein? – Dann sind Sie nicht alleine! Schätzungsweise 60 % der Deutschen essen zu wenig Obst und 90% essen zu wenig Gemüse. Die Folgen für die und die Gesundheit sind folgenschwer, wenn auch eher langfristiger Natur.

Ausreichende Versorgung mit Nährstoffen ist wichtig für unsere Gesund-Erhaltung

Eine ausreichende Versorgung an Mikronährstoffen und sekundären Pflanzeninhaltsstoffen kann das Risiko für die meisten Wohlstandskrankheiten wie Herzinfarkt, Thrombose, Allergien, Diabetes und viele andere Erkrankungen mitunter deutlich verringern.
Die Richtung, die unsere Gesundheit im Schnitt einschlägt ist deutlich:

  • weltweit erkranken 12 Millionen Menschen neu an Krebs; davon sind 20% ernährungsbedingt [1]
  • Auch die Häufigkeit von Diabetes mellitus steigt stetig an; aktuell sind 12% der Bevölkerung daran erkrankt. Bei der Mehrzahl der Fälle könnte der Ausbruch der Erkrankung durch einen richtigen Lebensstil verhindert oder zumindest verzögert werden. [2]
  • Weltweit gilt: die Kombination aus geringem Verzehr von Obst und Gemüse, zu viel Alkohol sowie Übergewicht erhöht das Herzinfarktrisiko um das Dreifache. [3]

Lebensmittel enthalten immer weniger Nährstoffe

Selbst meine Patientinnen und Patienten, die sich hervorragend im Rahmen der Kur ernähren, nehmen immer noch nicht genug Mikronährstoffe und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe zu sich.

Warum das so ist? – Weil …

  • in unseren Lebensmitteln immer weniger Nährstoffe enthalten sind aufgrund der intensiven Landwirtschaft – auch in Bio-Lebensmitteln, letztere sind jedoch zu bevorzugen
  • viele Menschen Medikamente zu sich nehmen, die ‚Nährstoffräuber‘ sind.
  • durch den Dauerstress, unter dem die meisten stehen – egal ob Dauer-Arbeitslos oder im Beruf stehend -, der Nährstoff- und Schutzbedarf deutlich ansteigt

Was tun?

 

Quellen:
[1] American Cancer Society, Global cancer: Facts and Figures, 2. ed., 2011
[2] DiabetesDE (Hrsg.), Positionspapier Prävention Diabetes mellitus. 2009
[3] Yusuf S. et al. Effect of potentially modifiable risk factors associated with myocardial infarction in 52 countries (the INTERHEART study): case-control study. 2004
[4] Wise JA; Kaats GR; Preuss HG; Morin RJ (2009): beta-Carotene and alpha-tocopherol in healthy overweight adults; depletion kinetics are correlated with adiposity. In: Int J Food Sci Nutr 60 Suppl 3, S. 65–75.
[5] http://www.juiceplus.de

Verwandte Artikel