5 Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind! (©-unpict-Fotolia.com) - Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover - https://www.kallmeyer-naturheilpraxis.de

5 Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind! (©-unpict-Fotolia.com)

Antioxidantien fördern die Gesundheit, indem Sie freie Radikale abfangen. Freie Radikale schwächen das Immunsystem und führen zu vorzeitiger Alterung und einer Vielzahl von verschiedenen Krankheiten.

Heutzutage sind wir freien Radikalen immer stärker ausgesetzt. Die ist kommt zum einen durch die veränderten Umweltbedingungen, durch die Zunahme von Stress und unsere verschlechterte Ernährungssituation. Doch gerade unsere Ernährung ist das Wichtigste, was wir dagegen unternehmen können. Bestimmte Lebensmittelgruppen wie zum Beispiel Beeren, Nüsse oder Grünzeug wie Salate, Spinat und so weiter haben einen sehr hohen Gehalt an Antioxidantien.

5 Antioxidantien-reiche Lebensmittel

Hier ist eine Liste meiner 7 Favoriten mit dem höchsten Antioxidantien Anteil :

Nummer 1: Beeren

Goji Beeren zur Steigerung der sexuellen Potenz? (©-Grafvision-Fotolia.com)

Goji Beeren auch zur Steigerung der sexuellen Potenz? (©-Grafvision-Fotolia.com)

Beeren wie , , Himbeeren und so weiter sind eine hervorragende Quelle an Polyphenolen, Flavonoiden, Mikronährstoffen und Faserstoffe. Es gibt zahlreiche Studien, die festgestellt haben, dass der regelmäßige Genuss von Beeren, ob frisch, gefriergetrocknet, entsaftet oder als Pulver, hervorragend geeignet sind, um gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bestimmte Arten von Krebs vorzubeugen.

Besonders Blaubeeren haben hier den höchsten Antioxidantienanteil und sind auch bekannt dafür, Alzheimer und anderen neurodegenerativen Erkrankungen vorzubeugen. Andere Quellen von Antioxidantien sind z.b. Erdbeeren, Cranberries, Brombeeren oder Goji Beeren.

Nummer 2:

Grüner Tee hat entzündungshemmende Wirkungen und hebt DNA Methylisierungen auf (©-jedi-master-Fotolia.com) - Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover

Grüner Tee hat entzündungshemmende Wirkungen und hebt DNA Methylisierungen auf (©-jedi-master-Fotolia.com)

Grüner Tee wurde in Asien bereits seit Jahrhunderten kultiviert. Er hat einen sehr hohen Antioxidantien Anteil. Insbesondere das EGCG im grünen Tee hat sich als äußerst wirksam und effektiv bei vielen verschiedenen Erkrankungen – auch schwere Erkrankungen wie Brustkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Prostatakrebs, Darmkrebs oder Lungenkrebs – als nützlich und effektiv erwiesen. Grüner Tee ist auch bekannt dafür, dass es das Risiko entzündliche Erkrankungen wie Diabetes, Lebererkrankung oder entzündliche Darmerkrankungen reduziert und als Nebeneffekt reduziert er auch die Kariesbildung.

Nummer 3: Grünzeug

Grüne Gemüse wie Spinat, Brokkoli oder oder einfach nur Salat oder auch Löwenzahn, wenn Sie zum Beispiel einen Garten haben, ist an Phytonährstoffen, die den Effekt von Entzündungen und krebsfördernden Stoffen aufhalten oder umgehen können. Zum anderen hat man herausgefunden, dass das Chlorophyll, welches Bestandteil dieser grünen Gemüse oder Salate ist, auch dazu führt, dass die Sauerstoffsättigung im Blut ansteigt. Das bedeutet für Sie, dass sie mehr Energie haben und leistungsfähiger sind.

Nummer 4: und rote Weintrauben

Der Granatapfel wirkt antioxidativ (@-578foot-Depositphotos) - Heilpraktiker Hannover - Naturheilpraxis Hannover

Der Granatapfel wirkt antioxidativ (@-578foot-Depositphotos)

Der Granatapfel ist außerordentlich reich an Antioxidantien. Diese helfen bei Lebererkrankung und erhöhten Cholesterinwerten und sie wirken insgesamt entzündungshemmend. Dies liegt an den im Granatapfel enthaltenen Polyphenolen.

Die roten Weintrauben auf der anderen Seite enthalten vor allen Dingen in den Kernen oder in der Schale das sogenannte OPC oder aber bei roten Weintrauben das Resveratrol, von dem bekannt ist, dass es vor Herz-Kreislauf-Erkrankung Schutz bietet wie auch vor bestimmten Krebsarten schützen kann. Man weiß auch, dass der hohe Antioxidantienanteil in Weintrauben auch vor Bluthochdruck, Diabetes und den mit dem Diabetes einhergegangen einhergehenden Komplikationen schützen kann.

Nummer 5: Knoblauch

Knoblauch pur oder als ausgezogener Knoblauch kann bei vielen chronischen Krankheiten helfen. ( ©Andreas Kallmeyer - Kallmeyer-Naturheilpraxis.de)

Knoblauch pur oder als ausgezogener Knoblauch kann auch bei vielen chronischen Krankheiten helfen. ( ©Andreas Kallmeyer – Kallmeyer-Naturheilpraxis.de)

Knoblauch gehört mit zu meinen Lieblingsgemüsen / -gewürzen und deswegen habe ich ihn hier als letztes aufgeführt. Ich glaube, es gibt kein Gewürz, das eine intensivere Wirkung auf den Organismus hat als Knoblauch. Knoblauch ist extrem reich an Antioxidantien und Polyphenolen.

Man weiß, dass Knoblauch Menschen, die starke körperliche Belastung durchstehen müssen, hilft diese heile zu überstehen. Knoblauch wirkt antibakteriell, teilweise auch gegen Pilze und Viren. Er schützt und stärkt das Immunsystem und bewahrt vor Herz-Kreislaufkrankheiten; man vermutet sogar, dass dass Knoblauch Arteriosklerose (Gefäßverkalkung) stoppen und umgehen.

Leider kann zu starker Knoblauchgenuss in unserer Gesellschaft schnell einsam machen. Und das Dumme: nur wenn Sie stinken, wissen Sie, dass der Knoblauch in Ihrem Körper seine Arbeit verrichtet. Um das meiste aus dem Knoblauch heraus zu holen, sollten Sie ihn eine Weile, also etwa fünf bis zehn Minuten, einfach nur liegen lassen, bevor Sie ihn verwenden. Denn erst durch die Reaktion mit der Luft entstehen die Wirkstoffe, die wir gerne in unserem Körper haben möchten.
Persönlich mache ich es manchmal so: wenn ich das Gefühl habe, ich brauche einfach etwas Knoblauch, dann schneide ich den Knoblauch in ganz kleine Stückchen und lassen ihn einfach eine Viertelstunde liegen. Dann nehme ich die Knoblauchstückchen mit etwas Wasser wie kleine Tabletten und schlucken sie einfach herunter.

Bonus: Vitalstoffkonzentrat LaVita

Wenn ganz viele antioxidantienreiche Lebensmittel kombiniert haben möchten, da empfehle ich Ihnen das Vitalstoffkonzentrat Lavita, welche aus fast 70 Obst- und Gemüsesorten, Heilpflanzen und Kräuter besteht. Einfacher und reichhaltiger geht es nicht mehr.
Probieren Sie es aus!

Welche Erfahrungen haben Sie gewonnen mit Antioxidantien hinsichtlich Ihrer Gesundheit?
Welche Tipps haben Sie noch zu Antioxidantien?
Schreiben Sie mir!

Verwandte Artikel