Schwarzkümmelöl (Nigella sativa) hilft bei schwachen Spermien (Oligozoospermie und Asthenospermie)

Schwarzkümmelsamen (Nigella Sativa) kann helfen bei zu langsamen, zu wenigen und fehlgeformten Spermien (Oligozoospermie und Asthenospermie) (©-M.-Schuppich-Fotolia.com)

Schwarzkümmelsamen (Nigella Sativa) kann helfen bei zu langsamen, zu wenigen und fehlgeformten Spermien (Oligozoospermie und Asthenospermie) (©-M.-Schuppich-Fotolia.com)

Die Schätzung in wie vielen Fällen der Mann das Problem bei einem unerfüllten Kinderwunsch ist gehen stark auseinander. In einem sind sie einig: die Zahlen steigen!
Teilweise schätzt man, dass in 50% unzureichende Spermien hinsichtlich Menge (Volumen), Beweglichkeit (Motilität) und Form (Morphologie) die Ursache darstellen.

Und da freue ich mich immer, wenn ich Studien dazu finde, wie man dies Problem eventuell mit Heilpflanzen, Nährstoffen und / oder Ernährungsanpassungen lindern oder lösen kann. Natürlich bin ich nicht so naiv, dass ich annehme, dass es damit alleine schon getan ist. Es spielt immer auch die Psyche eine Rolle und diesen Aspekt sollten beide nie vergessen.
Doch ist es zunächst einfach erstmal einfacher, den ein oder anderen Saft oder eine Tablette zu schlucken, als sich einer Psychotherapie, einer Hypnose, einer Gesprächstherapie o. ä. anzuvertrauen – vor allem für Männer…

In der aktuellen Studie[1], die aus dem Iran kommt, haben die Forscher um Kolahdooz et al. die Effekte des Schwarzkümmelöls auf die Samenqualität von unfruchtbaren Männern (Oligozoospermie, Asthenospermie, Morphologiestörungen) untersucht. Die Ergebnisse finde ich sehr interessant und beeindruckend.

Die Resultate: Zunahme an Spermien, Bewegung und gesunden, wohlgeformten Spermien


Über einen Zeitraum von 2 Monaten[1]

  • stieg die Spermienzahl deutlich an
  • nahm die Spermienbeweglichkeit signifikant zu
  • verbesserte sich die Morphologie (Form) und das Ejakulatvolumen markant!

Und das ganze erreichte man mit nur 2,5 ml pro Tag. Jedoch empfahlen die Forscher eine höhere Dosis von 5 ml.

Der Studienaufbau und -ablauf (Setup)

Es handelt sich um eine randomisierte, doppelblinde, placebo-kontrollierte Studie. Es wurden zwei Gruppen zu je 34 Männern gebildet. Die Studienteilnehmer bzw. ihr Sperma mußte folgende Bedingungen erfüllen:

  • mehr als 30% abnorme Morphologie (Form der Spermien) oder
  • Spermienzahl unter 20 Mio. pro Mililiter (= Oligozoospernmie) oder
  • Typ A oder B Beweglichkeit unter 25% bzw. 50% (= Asthenospermie)
  • Die Probanden erhielten für 2 Monaten täglich 2,5 ml Schwarzkümmelöl (Nigella sativa) oder Paraffin (Plazebo).

Schwarzkümmel (Nigella Sativa)

Schwarzkümmel (Nigella sativa) ist eine Pflanzenart in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Er ist also nicht mit Kümmel und Kreuzkümmel verwandt [2]. Die ursprüngliche Heimat des Echten Schwarzkümmel ist in Westasien der Irak und die Türkei[1]. Er gedeiht auch in Südeuropa, Indien und Nordafrika.

Schwarzkümmel wurde schon seit dem Altertum genutzt, häufig auch zu medizinischen Zwecken. Sayer Ji, Inhaber der Seite greenmedinfo.com, widmete ihr mal einen Artikel mit der Überschrift „Schwarzkümmel – Das Heilmittel für alles ausser dem Tod“ (Black Seed – ’The Remedy For Everything But Death‘). Er führt darin 20 verschiedene Heilwirkungen auf.

So wirkt Schwarzkümmel (Nigella sativa) z. B. :

  • gegen Osteoporose[3], [4]
  • hat anti-bakterielle Wirkungen Stapholykokken[5]
  • gegen Strahlenschäden z. B. durch Bestrahlungen in der Krebstherapie[6]
  • gegen Krebs [7]
  • und noch vieles mehr.

Schwarzkümmel schmeckt nicht wirklich lecker. Wenn Sie es dennoch mal mit dem Öl probieren wollen – ich habe mein bei Schwarzkümmelöl bei Amazon, ebenso wie die Schwarzkümmelölkapseln 😉

Wie sehen Sie das?
Haben Sie fragen?
Schreiben Sie mir!

Bezugsquellen

 

Quellen:
  1. Kolahdooz, M., S. Nasri, S. Z. Modarres, S. Kianbakht and H. F. Huseini (2014). “Effects of Nigella sativa L. seed oil on abnormal semen quality in infertile men: a randomized, double-blind, placebo-controlled clinical trial.” Phytomedicine 21(6): 901–905. (pubmed)
  2. Wikipedia
  3. Shuid, A. N., N. Mohamed, I. N. Mohamed, F. Othman, F. Suhaimi, E. S. Mohd Ramli, N. Muhammad and I. N. Soelaiman (2012). “Nigella sativa: A Potential Antiosteoporotic Agent.” Evid Based Complement Alternat Med 2012: 696230.
  4. Seif, A. A. (2014). “Nigella Sativa reverses osteoporosis in ovariectomized rats.” BMC Complement Altern Med 14: 22.
  5. Rafati, S., M. Niakan and M. Naseri (2014). “Anti-microbial effect of Nigella sativa seed extract against staphylococcal skin Infection.” Med J Islam Repub Iran 28: 42.
  6. Cikman, O., A. Ozkan, A. B. Aras, O. Soylemez, H. Alkis, S. Taysi and M. Karaayvaz (2014). “Radioprotective effects of Nigella sativa oil against oxidative stress in liver tissue of rats exposed to total head irradiation.” J Invest Surg 27(5): 262–266.
  7. Al-Sheddi, E. S., N. N. Farshori, M. M. Al-Oqail, J. Musarrat, A. A. Al-Khedhairy and M. A. Siddiqui (2014). “Cytotoxicity of Nigella sativa seed oil and extract against human lung cancer cell line.” Asian Pac J Cancer Prev 15(2): 983–987.


Natürliche Nährstoffe zuführen zwingend erforderlich

Es mag sein sein, dass sich dies wie eine gesprungene Schallplatte anhört. Doch es ist wichtig - für Sie! Man kann die Heilung und das Gesundbleiben gleichermaßen, wie auch eine Entsäuerungskur, eine Akupunktur, eine Entgiftung und alle anderen Therapien ganz massiv fördern, indem man dem Körper ausreichend Nährstoffe (Vitamine, Mineralien, Enzyme, Antioxidantien, sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe) zuführt. Es kann wird vermutlich sogar sein, dass der Heilungsprozeß und der Therapiefortschritt ohne die Nährstoffe stockt! Und anders herum: ein Nährstoffdefizit, also ein Mangel an Vitaminen, Mineralien, Enzymen, Antioxidantien, sekundäre Pflanzeninhaltsstoffen usw., führt früher oder später unweigerlich in die Krankheit - alleine oder durch das Zuammenspiel mit andere Faktoren! Gleichzeitig ist bekannt, dass pflanzlich gebundene Nährstoffe teilweise 100fach besser aufgenommen werden als vergleichbare Dosen des reinen aber künstlichen Nährstoffs. Ich empfehle daher immer als Basis-Ergänzung das Vitalstoffkonzentrat von LaVita.

Warum ein Vitalstoffkonzentrat wie LaVita?

  • Zum einen essen die meisten Menschen, unsere Senioren/innen ebenso wie die Junioren/innen, nicht mehr die Mengen an Gesundem, die sie früher einmal aßen. Wir versorgen uns alleine über die Art unseres Essens (Fastfood, Convinience Food) nicht mehr mit ausreichend Nährstoffen und Vitaminen. Und sich Bio zu ernähren macht auch nicht jeder, obgleich Bio deutliche Vorteile hat.
  • Viele Menschen haben aufgrund einer gestörten Darmflora noch dazu das Problem die geringeren Mengen an Vitaminen aufnehmen zu können.
  • Selbst bei vorbildlicher Ernährung laufen wir immer stärker in einen Nährstoffmangel, da unsere Nahrungsmittel, das Obst und Gemüse, oft nur noch Bruchteile der Nährstoffe enthalten, die sie vor 30 Jahren hatten. Natürlich könnten Sie das mit frisch gepreßten (oder gemixten) Obst und/oder Gemüsesäften versuchen zu umgehen. Ja, es ginge…Allerdings sollten Sie sich dann einen richtigen Entsafter und / oder einen sehr leistungsfähigen Mixer zulegen wie z. B. auf den Fotos dargestellt!
  • Gleichzeitig nimmt auch noch die Giftstoffbelastung zu - sei es durch Konservierungsstoffe, Medikamente, Abgase, Textilausdünstungen etc. - von den freiwillig zugeführten Giften wie beim rauchen gar nicht zu sprechen.
  • Ferner ist die Zufuhr von natürlichen Nährstoffen, also pflanzlich gebundener Nährstoffe, den künstlichen immer überlegen. Z.B. ist die anti-oxidative Wirkung von 100 g Apfel 200 fach so groß wie 2 g künstliches Vitamin C! Ja richtig gelesen: 200 fach. Und schlimmer noch: künstliche Vitamine werden oft wieder schnell vom Körper ausgeschieden oder wirken schädigend!
  • LaVita enthält neben den bekannten Vitaminen auch Unmengen an sekundären Pflanzeninhaltsstoffe wie Polyphenole, Flavonoide, Anthocyanide, Isoflavone, Tannine, Terpene, Carotinoide, Lycopene, Saponine usw. Und läßt sich durchaus darüber streiten, was wichtiger ist: Vitamine oder sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe.


70 verschiedene Obst- und Gemüsearten, Vergorenes und Kräuter...

Und das Vitalstoffkonzentrat LaVita beinhaltet in konzentrierter Form 70 verschiedenen Obst- und Gemüsearten, vergorenes und Kräuter. Da würden sie es sich auch mit dem Entsaften schwer tun…
Obst und Gemüse helfen (©-RTimages-Fotolia.com) Kallmeyer Naturheilpraxis Hannover - Heilpraktiker Hannover

Vitamine, Mineralien, Enzyme,
Antioxidantien zuführen ist sehr wichtig!
(©-RTimages-Fotolia.com)

Man nimmt am besten 1 − 3 mal täglich etwa 10 ml in einem Glas Wasser zu sich. Auch hier werden Sie die Wirkungen spüren…


Aber ACHTUNG:
Unser Körper ist ein Wunderwerk der Regeneration (Erneuerung). Doch dies braucht Zeit - und ausreichende Menge Vitalstoffe! Unser Körper erneuert sich 90 Tagen, also 3 Monaten, vollständig:
  • nach 5 Tagen hat sich ein Großteil der weißen Blutkörperchen erneuert. Die weißen Blutkörperchen bilden die erste Front in der Abwehr gegen Viren, Bakterien, Pilze und Co!
  • nach 8 Tagen haben sich die Lungenzellen regeneriert (Raucher aufgepasst...)
  • nach 20 Tagen hat sich der größte der der Haut erneuert
  • nach 90 Tagen haben sich die 3/4 der roten Blutkörperchen, die für den Sauerstofftransport zuständig sind, erneuert.

Mein Tipps zur Nutzung von LaVita:

  • Wenn einfach mal LaVita antesten wollen, bestellen Sie sich noch heute eine Flasche LaVita im LaVita Shop, nehmen dann täglich ein bis dreimal 10 ml mit Wasser und beobachten selbst, wie es Ihnen besser geht!
  • Möchten Sie Ihrem Körper die Möglichkeit geben, sich richtig zu regenerieren, bestellen Sie sich noch heute gleich 3 Flaschen LaVita im LaVita Shop


Noch ein Hinweis: Bitte seien Sie nicht zu ungeduldig... Ein jahre- oder jahrzehnte-langer Mangel lässt sich nicht mal eben so beheben. Das kann dauern! Und entsprechend bedarf es auch einiges Zeit, um damit verbundene Beschwerden verschwinden zu lassen.


Partnerlinks und hervorragende Bezugsquellen


Bücher, CDs und mehr:



Nahrungsergänzungsmittel, gut und günstig



Orginal-Medikamente, teilweise 40% günstiger als in der Apotheke

kallmeyer-naturheilpraxis.de Webutation

Hinweis:
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim geschulten Fachmann (Arzt, Apotheker, Heilpraktiker) ersetzen. Ziehen Sie bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt einen Fachmann zu Rate.
Dieser Beitrag wurde unter Forschung, Kinderwunsch, LaVita, Männliche Unfruchtbarkeit, Orthomolekulare Medizin, Pflanzenheilkunde abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Schwarzkümmelöl (Nigella sativa) hilft bei schwachen Spermien (Oligozoospermie und Asthenospermie)

  1. Ein sehr interessanter Artikel. Bisher kannte ich Schwarzkümmelöl immer nur in Zusammenhang mit Stärkung des Immunsystems und Hilfe bei Allergien/Heuschnupfen. Eine positive Auswirkung darauf konnte ich bisher leider nicht bemerken, aber ich liebe es und sein besonderen intensiven und aromatischen Geschmack. Event nicht jedermanns Sache. Ich finde wirklich gute Qualität wichtig gerade bei Ölen und habe glücklicherweise einen hervorragenden Anbieter gefunden. Von Öl in Kapseln halte ich nichts. Auch wenn es vielleicht kein Öl ist, was besonders schnell oxidiert (kann ich jetzt nicht genau sagen, hängt von den Fettsäuren ab) macht das keinen Sinn. Ein gutes und hochwertiges Öl sollte immer frisch und kalt gepresst sein, wenig weiterverarbeitet, kühl gelagert sein und dann relativ schnell aufgebraucht werden.